blanvalet, Buchreihe, Fantasy, Rezension

Die Hexenjägerin – Der Zirkel der Hölle (Malus Domestica, Band 3) von S.A.Hunt

Mit dem dritten Band bin ich in die Reihe eingestiegen und hab es ein weig bereuht. Nicht weil die Buchreihe schlecht wäre, nein, weil ich die Protagonistin gerne schon etwas früher kennengelernt hätte. Sie erscheint es mir Wert, das zu tun. Aber nichts desto trotz habe ich diesen Buch echt genossen. Diese Leichtigkeit mit der die Geschichte erzählt wird, sucht man in den meisten Büchern echt vergebens und auch der Humor kommt hier nicht zu kurz. Aber mal von Anfang an, um was es hier überhaupt geht.
Robin ist eine sogenannte Hexenjägerin und hat gerade mit ihrer Ausbildung begonnen. Ich musste echt schmunzeln wie diese von statten ging und wie Robin sich dem allen gefügt hat. Allerdings wird auch sehr schnell klar, das sie auch gar keine andere Wahl hat, denn die Hexen mit denen sie es zu tun bekommt, sind alles andere als leicht zu besiegen. Das sie dann auch noch die Tochter und die Frau eines Bikerchefs beschützen muss, ist dann auch die eher die abschliessende Prüfung für sie. Es wird jedenfalls alles andere als einfach.

In diesem Buch gibt es schon einige düstere und auch sehr blutige Szenen die für die zartbesaiteten unter uns vielleicht nicht ganz so gut geeignet sind. Da hilft auch der leicht leserliche Schreibstil, der ab und zu auch ein wenig Humor reinbringt, nur wenig. Also wer das nicht so abkann, hat hier vielleicht so seine Probleme. Ich für meinen Teil konnte alles gut weglesen und fühlte mich auch insgesamt gut unterhalten. Mir war nur die Hauptfigur, Robin nicht so wirklich sypathisch. Kann sein weil ich sie erst so spät kennenlernte, aber ich wurde mit ihr nicht so wirklich warm.

Ansonsten war die Geschichte um Robin jedoch sehr gut und vorallem spannend und blutig erzählt, das konnte mir den Lesespaß zumindest die ganzen Buchseiten hinweg erhalten.

Ja, auch wenn ein wenig Kritik von meiner Seite aus gekommen ist, so was die Hexenjägerin trotzdem ein unterhaltsames und interessantes Buch, das mir den Tag versüßen konnte. Jeder der auf eine etwas ungewöhniche, freche Heldin steht, es düster und blutig mag, kann hier beherzt zugreifen. Auch wenn ich empfehlen würde, die Bände zuvor zu lesen, kann man sich aber auch so einen guten Überblick verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.