Buchreihe, Fantasy, Rezension

Elladur – das Vermächtnis (Elladur Trilogie 2)

Nachdem ich Liya im ersten Band der Reihe schon kennenlernen durfte, viel mir der Einstieg in Band zwei richtig leicht. Es setzt auch nahtlos da an wo Teil Eins aufhört. Für Liya hat sich nicht allzuviel geändert, als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht muss sie sich erst einmal neuorientieren. Es gibt einiges das sich verändert hat und noch dazu trifft sie Hayden wieder, mit dem sie mehr als nur Worte verbinden.
Für Liya steht einiges auf dem Spiel und auch für das ganze Land. Der Drachenkönig spielt dabei ebenso eine Rolle wie auch der bereits erwähnte Haydn. Beim Lesen wird einem nicht immer klar wer eigentlich auf Liyas Seite steht und wer nicht. Liya hat nämlich nicht nur Freunde, sondern auch mächtige Feinde die sich in ihrer Nähe aufhalten und die einen Keil zwischen sie und ihre Verbündeten treiben wollen.
Ob das gelingt verrate ich nicht, das dürft ihr selber nachlesen.

Von den Charakteren her mochte ich Liya am liebsten. Schon in Buch eins ist mir aufgefallen, das sie nicht so leicht unterzukriegen ist. Sie kämpft für das woran sie glaubt und das hat sie auch im zweiten Teil wieder getan. Egal wie schwer es für sie wird, sie gibt nicht auf und auch wenn sie mit diversen Gefühlen konfrontiert wird, bleibt sie sich treu. Das spricht meiner Meinung nach für ein starkes Pflichtgefühl und macht Liya auch sonst zu einem sehr starken Charakter der sich nicht hinter männlichen Helden versteckt. Als Leserin mag ich das.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ich konnte das Buch in meiner gewohnten Schnelligkeit lesen ohne dabei über langwierige Erklärungen zu stolpern.
Auch die Handlung hat mir wieder  gut gefallen, sie war bestückt mit zahlreichen Wendungen, guten Ideen und interessanten Charakteren. Ich bin schon richtig neugierig wie es mit Liya und Co weitergehen wird. Denn noch sind einige Fragen offen die mit Sicherheit im letzten Band noch geklärt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.