Buchreihe, Fantasy

Awakening: Terra #1 von Jennifer Alice Jager

Gleich zum Buchcover: optisch ein echter Hingucker. Ich mag es echt gerne, denn es zeigt bereits sehr deutlich um was es in diesem Buch geht: die Umwelt, die Natur. Das zieht sich passend zum Thema auch durch das Buch, denn im Innenteil finden wir auf eiigen Seiten die schönen Blätter wieder. Sehr schön. Jetzt aber zum Inhalt selber.
Nicht erst seit Thunberg sich für unser Klima einsetzt wissen wir das wir wenn wir so weitermachen, die Natur zerstören. Und in diesem Buch ist es nun soweit, wir haben es wohl geschafft und der Natur soviel Schaden zugefügt das es ihr reicht. Und damit meine ich es sprichwörtlich, denn sie beginnt sich zu wehren und schlägt zurück. Und das zurückschlagen hat es auch wirklich in sich. Überall brechen die Strassen auf weil sich die Pflanzen einen Weg zurück erkämpfen. Ganze Pflanzenkolonien überwuchern die Städte, Unwetter ziehen über das Land und alles spielt verrückt. Der Mensch scheint seinen eigenen Untergang nun besiegelt zu haben. Alles scheint zu spät. Doch es gibt noch etwas Hoffnung.

Vier jugendliche die sie unterschiedlicher nicht sein könnten haben die Fähigkeit mit den “Vertretern” der Natur, den Meliaden zu kommunizieren, sie wahrzunehmen und nun liegt es an ihnen etwas daraus zu machen. Im vorliegendenen ersten Band lernen wir Addy, Liam, Younes und Addy kennen die sich jeder auf seine Art, der Aufgabe stellen. Ich mochte dabei Addy recht gerne. Sie wirkte zum Buchbeginn noch etwas schwach und nicht sehr mutig, aber das hat sich schnell geändert und Addy ist richtig gewachsen. Als sie Casimir kennen lernt, beginnt sie immer mehr in ihrer neuen Rolle aufzugehen. Auch Liam macht einiges mit aber stellt sich seinen Herausforderungen, genauso wie Ayumi und auch Younes, dem das Leben auch übel mitspielt.

Ich will nicht zuviel verraten den dieses Buch solltet ihr einfach selbst lesen. Mir persönlich hat die Handlung richtig gut gefallen und dank des wunderschönen Schreibstils der Autorin, war es für mich zu keinem Zeitpunkt langweilig. Viel eher hat Frau Jager es geschafft dieses wichtige Thema in einer tollen und aufrüttelnden Handlung zu verpacken. Ihre Figuren sind klasse, jeder von ihnen ist anders und hat andere Probleme und Lebensumstände die mich nur noch neugieriger auf ihre einzelnen Schicksale gemacht haben. Aber auch die Meliaden finde ich persönlich sehr interessant. Ich könnte jetzt wirklich noch viele Seiten darüber schreiben wie klasse ich diesen ersten Band finde, und wie sehnsüchtig ich schon auf Teil 2 warte, aber ihr solltet wirklich selbst reinlesen. Es lohnt sich.

2 thoughts on “Awakening: Terra #1 von Jennifer Alice Jager

  1. Hallo liebe Sarah,

    ich bin mir immer noch unschlüssig, ob mich dieses Buch anspricht, obwohl die Idee auf jeden Fall sehr faszinierend klingt. ^^ Es freut mich aber auf jeden Fall, dass dir das Buch gefallen hat!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Dana

    1. Hallo Dana :)

      Also ich kann dich schon etwas verstehen. Wenn man mehr in die Fantasy-Richtung ect. liest so fällt das ein kleines bisschen aus dem Raster ;) Für mich war es interessant mal wieder was anderes zu lesen :D
      Dankeschön

      Liebe Grüße zurück
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere