Carlsen, Fantasy, Rezension

Drachendunkel (Die Legende von Illestia) von Eyrisha Summers

Es gibt Bücher bei denen liest man die ersten Seiten und man ist verliebt. So ging es mir dieses mal mit Drachendunkel. Nicht nur weil ich Drachen ohnehin sehr gerne mag, nein es ist noch soviel mehr was dieses Buch für mich ausmacht.
Das Setting ist wunderschön. Obwohl es Ella und ihre Lieben schwer haben, da es kaum zu essen gibt und ihnen die Kälte zusetzt, ist es doch ein wunderschönes Land in dem sie leben. Die Sommerlande wurden von den Drachen dank Magie mit allem versorgt das sie brauchten, bis sich alles änderte. Seit dem herrscht dort wo es einst Wärme und reichhaltige Nahrung gab, kaltes Wetter und Ella findet kaum zu Essen für ihre Familie. Unweit von ihr, durch eine Art magischen Schleier getrennt bekämpfen sich die dunklen und die Weißdrachen. Denn einer von ihnen hat etwas unvorstellbares getan. Was das ist verrate ich aber nicht, das dürft ihr gerne selber lesen.
Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die Charaktere. Am meisten mochte ich Ella, endlich mal ein weiblicher Protagonist der nicht immer Hilfe von einem männlichen Helden braucht. Ganz im Gegenteil, Ella ist einfach klasse. Sie ist mutig, gibt nicht so schnell klein bei und hat eine gesunde Portion Selbstvertrauen. Sie ist aber auch liebevoll und würde alles für ihre Liebsten tun. An einer Stelle im Buch hatte sie ein wenig Zweifel an sich selbst aber die hat sie wirklich gut überwunden. Dann kommen wir zu Razul. Was für ein toller Mann. Er hat alles was man sich nur wünschen kann. Er sieht nicht nur verboten gut aus, sondern ist auch loyal und warmherzig. Auch er hat eine Art starke Opferbereitschaft, das heißt – er würde für den Menschen den er liebt sterben. Ihn mochte ich auch auf Anhieb.
Zur Handlung selber möchte ich jetzt nicht zuviel verraten. Sie ist wirklich schön zu lesen, es gibt wie in den meisten Fantasybücher einen Feind der übermächtig erscheint und auf den der sogenannte Endkampf zuläuft. Hier wurde alles wirklich toll verpackt und man konnte gut sehen das auch die einzelnen Charaktere, in diesem Fall Ella, einen inneren Kampf austragen. Dazu kommen die bildhaften Szenen mit den Drachen, wie sie durch die Lüfte gleiten, sich bekriegen. Die Liebe kommt ebenfalls nicht zu kurz und fügt sich hier einfach passend in die Erzählung ein. Magie knistert aus den Seiten, dank der echt schönen Erzählsprache der Autorin die ohne komplizierte Sätze und Wörter auskommt. Mit Worten malt sie Bilder vor den Augen des Leser so das dieser vollkommen in die Geschichte eintauchen kann. Jedenfalls erging es mir so und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen.
Kennt ihr das? Ihr habt ein Buch und wollt beim Lesen einfach nicht das es so schnell zu Ende geht? Hier ging es mir so. Am liebsten hätte ich noch 500 Seiten gelesen. Ich war so versunken in der schönen Geschichte um Liebe, Hass. Verzweiflung und Hoffnung das ich mir jetzt wünsche das es weitergeht. ich will noch nicht weg aus den Sommerlanden, will noch keinen Abschied von Ella und Razul. Am liebsten würde ich dableiben. Warum ? Weil mir dieses Geschichte einfach gefallen hat. Es gibt einfach alles was ich mir von einer schönen Fantasygeschichte wünsche: klasse Figuren, eine Handlung mit Wendungen, ein schönes Setting und Magie. Wenn dazu noch die Fähigkeit kommt mit Wörter Welten zu erschaffen, dann ist es für als Leserin mich einfach ein richtiges LeseHighLight.

Tagged

3 thoughts on “Drachendunkel (Die Legende von Illestia) von Eyrisha Summers

    1. Huhu Lisa :)
      Das freut mich aber, ich hoffe du hast genau soviel Spaß beim Lesen wie ich :) Ich bin schon sehr auf deine Meinung gespannt :)

      Liebe Grüße
      Sarah

  1. Hallo Sarah,

    es freut mich zu lesen, dass dich dieses Buch voll und ganz überzeugen konnte! Da ich momentan nicht allzu viel Lust auf Romantasy habe, ist das Buch vorerst nicht mein Fall, aber deine Beschreibung klingt auf jeden Fall sehr positiv.

    Liebe Grüße
    Dana

    PS: Ich veranstalte am Wochenende einen Lesemarathon und würde mich freuen, wenn du Lust hättest, mitzumachen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.